Angebote zu "Poster" (15 Treffer)

The Petards - Hitshock (LP, 180gram Vinyl & A3 ...
19,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Vinyl-LP (180 Gramm) mit DinA3-Poster. 12 Einzeltitel. Gesamtspieldauer 34:50 Min. • Dritter Baustein unserer Reihe mit 1:1 Vinyl-Wiederveröffentlichungen der vier Originalalben der Petards. • Seinerzeit zählten die Petards zu den populärsten und erfolgreichsten deutschen Rockbands, die sich von der Beatband der Anfangstage zu einer der besten deutschen Progressive Rock Bands der Ära wandelte. • Das dritte Album der Band aus dem Jahre 1969. • Neuauflage – neu gemastert und im Originalcover mit einer Reproduktion des original DIN-A3 Posters! Mit ihrem ersten gleichnamigen Album für Liberty hatten The Petards aus Hessen einen echten Wurf hingelegt. Das Jahr 1969 bedeutete für Klaus und Horst Ebert, Roger Waldmann und Arno Dittrich vor allem eine Fülle an Auftritten; es gab zu dieser Zeit wohl keine fleissigere Band in Deutschland als The Petards. Im September 1969 rief Produzent Sigi Loch die Band wieder ins Münchener Trixi Ton Studio, um das nächste Album einzuspielen. Und wie man es von der Band gewohnt war, kamen die Musiker gut vorbereitet ins Studio. Innerhalb von fünf Tagen wurden genug neue Songs eingespielt, um daraus neben dem neuen Album noch vier Singles zu gestalten. Sämtliche Titel stammten aus der Feder der beiden Ebert-Brüder, denen die Ideen scheinbar nie ausgingen. Die Musiker setzten an Instrumenten ein, was das Studio hergab: Synthesizer, Mellotron und Piano wurden gekonnt in den Petards-Sound integriert. Wie bereits bei den Vorgängeralben bestach die Band durch ein enormes Maß an Vielfalt und Talent. Progressive Rock, Krautrock - alles steckte in den Petards-Songs, und trotzdem blieben diese mit weniger als vier Minuten Laufzeit zutiefst radiotauglich. Anfang 1970 wurde das neue Album ‚Hitshock’ auf Liberty veröffentlicht und setzte den Erfolgskurs der vier Hessen fort. Für nicht wenige ist ‚Hitshock’ das reifeste und am besten produzierte Album der Vier aus Schrecksbach. Da waren sich Fans und Kritiker einig. Im April 1970 schafften es The Petards dann auch ins Feuilleton! Regisseur Charles Lang hatte die Band aus 70 Bewerbern ausgesucht und an das Bremer Theater geholt. Dort wirkten sie mit bei dem Theaterstück ‚Was Ihr Wollt’, frei nach Shakespeare. Sämtliche Arrangements stammten von den Musikern, einige Titel wurden extra neu geschrieben. (leider sind keine Aufnahmen erhalten geblieben). Großer Erfolg war dem Theaterstück nicht beschieden, aber The Petards kamen bei den Kritikern gut weg, und natürlich bedeutete das auch eine gute Promotion für ihr neues Album. Den vier Musikern zumindest machte die Teilnahme nach eigener Aussage großen Spaß, trotzdem fanden sie nebenbei noch Zeit, die Songs von ‚Hitshock’ live durch die Republik zu tragen. Bear Family veröffentlicht dieses Album erstmals wieder im Original-Artwork auf 180 Gramm schwerem Vinyl und fügt eine Reproduktion des Originalplakats zu ‚Hitshock’ bei. Diese Schallplatte ist die dritte von vier geplanten Vinyl-Wiederveröffentlichungen der Petards auf Bear Family.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 07.06.2019
Zum Angebot
Weihnachten vegetarisch
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Weihnachten ist die schönste Zeit im Jahr! Endlich darf einmal ganz ohne schlechtes Gewissen hemmungslos geschlemmt werden. Hier gehört bei den meisten Familien auch ein Festtagsbraten auf den Tisch. Doch es geht auch anders! Ohne Fleisch, dafür mit vielen leckeren winterlich-weihnachtlichen Gemüserezepten. Neben herzhaften Rezepten, wie panierten Schwarzwurzeln, leckerem Paprikabaguette oder Wachteleiern in Quinoa-Kruste, gibt es auch noch viele süße Leckereien für den Weihnachtsteller, wunderbare Wintercocktails und leichte so genannte ´´Post-Foodcoma-Rezepte´´ für die Zeit nach den Feiertagen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
»Verehrter großer Zauberer«
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Obgleich ich weiß, daß viele junge Menschen Sie mit Briefen und Manuskripten überschütten, um Rat oder Hilfe von Ihnen zu erhalten, und Sie deshalb mit Post und allerlei Geschreibsel im Übermaß bedacht sind, wage ich es, Sie auch mit meiner Sendung zu beglücken´´, schreibt Peter Weiss Anfang 1937 an Hermann Hesse. Und er bekommt beides: Rat und Hilfe. Hesse beherbergt den jungen Maler und Zeichner im Sommer 1937 in der Casa Camuzzi, in der der Dichter selbst einst lebte. Er ermutigt ihn, empfiehlt ihn an Verlage, vergibt, als das Geld knapp wird, auch eigene Illustrationsaufträge und hilft, einen Platz an der Prager Kunstakademie zu vermitteln. 1938 verbringt Peter Weiss erneut einige Monate im Tessin, bevor er 1939 seiner Familie ins schwedische Exil folgt. Der Briefwechsel zwischen dem etablierten Hesse und dem jungen Maler, Zeichner und Schriftsteller konzentriert sich auf die Zeit des Krieges, auf jene Zeit, in der Peter Weiss heimatlos um seinen künstlerischen Ausdruck und sein künstlerisches Selbstverständnis ringt. Doch auch später reißt der Kontakt nie ganz ab. Neben den Briefen überliefert diese Edition auch das frühe, bisher unveröffentlichte Manuskript ´´Cloe´´ von Peter Weiss, seine Zeichnungen aus dem Tessin sowie unbekanntes Bildmaterial.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
American Fire: Love, Arson, and Life in a Vanis...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Shocked by a five-month arson spree that left rural Virginia reeling, Washington Post reporter Monica Hesse drove down to Accomack County to cover the trial of Charlie Smith, who pled guilty to 67 counts of arson. But Charlie wasn´t lighting fires alone: he had an accomplice - his girlfriend, Tonya Bundick. Through her depiction of the dangerous shift that happened in their passionate relationship, Hesse brilliantly brings to life the once-thriving coastal community and its distressed inhabitants, who had already been decimated by a punishing economy before they were terrified by a string of fires they could not explain. Incorporating this drama into the long-overlooked history of arson in the United States, American Fire re-creates the anguished nights that this quiet county spent lit up in flames, mesmerizingly evoking a microcosm of rural America - a land half gutted before the fires even began. 1. Language: English. Narrator: Tanya Eby. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/drms/001809/bk_drms_001809_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Live in Bonn ... bis neulich 2010, 1 DVD
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Und wieder ist es Zeit für ein update des Programms ´´... bis neulich´´. Nach fast einem Jahr schwarz-gelber Regierung hat sich die alte Weisheit bewahrheitet: Neues Spiel - Neues Glück / Neue Regierung - Altes Pech Seit Oktober 2009 steht Angela Merkel nun an der Spitze Ihrer Traumkoalition und das Wahlvolk versucht immer noch herauszufinden, ob es sich bei Muttis Wunschpartner Dr. Guido Westerwelle um die dümmste Praline des Universums oder den längsten Alptraum aller Zeiten handelt, wobei Experten auf den Umstand hinweisen, dass die Eine das Andere nicht ausschließt. Fast 15% derer, die sich überhaupt noch gemüßigt gesehen haben zur Wahl zu gehen, haben im September 2009 freiwillig die FDP gewählt, und keine 8 Monate später ist es so gut wie unmöglich jemanden zu finden, der ohne Anwendung von Waterboarding zugibt, zu diesen 15% gehört zu haben. Bleibt zu hoffen, dass sich all jene, die dem politischen Hochstapler Westerwelle und seinem Inkompetenzteam auf den Schleim gegangen sind, ein Leben lang daran erinnern werden, wie tief sie sich heute ihrer geistigen Umnachtung schämen. Man sollte in den Wahlkabinen Schilder mit folgendem Text aufhängen: BITTE NICHT WIEDER VERWÄHLEN!!!! Vieles ist vorhersehbar in der Politik, aber dass sich selbst FDP-Wähler mal nach dem rot-grünen Chaos von 1998 zurücksehnen würden, damit war wirklich nicht zu rechnen. Auch nicht zu rechnen war mit der Tatsache, dass zwei Wochen nach Aufnahme des vorliegenden Programms Roland Koch freiwillig seinen Posten als Ministerpräsident von Hessen räumen würde. Ein Amt an das er sich jahrelang durch alle Krisen hindurch mit allen legalen, halblegalen und scheißegalen Mitteln geklammert hatte. Man muss das nicht verstehen, sonst verlangt am Ende noch jemand, man müsse auch verstehen, wie der überhaupt in ein solches Amt gewählt werden konnte. Dass sich Horst die Heulsuse Köhler aus dem Amt geschlichen hat, weil böse Zungen behauptet haben, er habe in einem Interview bezüglich der Auslandseinsätze der Bundeswehr aus Versehen die Wahrheit gesagt, kann wiederum jeder nachvollziehen, dem selber am Arbeitsplatz schon mal ein laues Lüftchen entgegengeweht ist. Seien Sie an dieser Stelle bitte ehrlich: Wenn in Ihrem Arbeitsvertrag stünde, dass Ihnen nach der Kündigung für den Rest Ihres Lebens eine schöne Pension nebst Büro, Sekretärin und Dienstwagen samt Chauffeur zusteht, dann würden Sie doch auch bei der erstbesten Gelegenheit erklären: MIR REICHTS! Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. In diesem Sinne: Bis neulich in Ihrem Theater!

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot